Umweltministerin Ulrike Scharf übergibt einen Förderscheck an die Evangelische Jugendsozialarbeit Bayern e.V. (ejsa). Mit dem Geld sollen Umweltbildungsprojekte für benachteiligte Jugendliche gefördert werden.

Pressebild: Umweltministerin Ulrike Scharf übergibt einen Förderscheck an die Evangelische Jugendsozialarbeit Bayern e.V. (ejsa). Mit dem Geld sollen Umweltbildungsprojekte für benachteiligte Jugendliche gefördert werden.

Bildquelle: Bayerisches Staatsministerium für Umwelt und Verbraucherschutz   zurück